Achten Sie auf Ihre Bildrechte!

Vor kurzem haben wir hier auf einen Fotowettbewerb hingewiesen. Aus Anlass der Eröffnung des neuen Infozentrums auf dem Hofgut Guntershausen werden Fotos für eine Ausstellung gesucht. Bei unserem letzten Clubabend kam es wegen der Teilnahmebedingungen zu einer lebhaften Diskussion.

Abtretung der Bildrechte

Fotowettbewerbe gibt es landauf und landab und diese lassen sich grob in wenigstens zwei Gruppen unterscheiden. Bei der einen steht der Wettbewerbscharakter im Vordergrund. Es geht dann im wesentlichen wirklich darum, Bilder zu bewerten und auch einen Gewinner zu finden. Das können kleine Wettbewerbe auf Club- oder Verbandebene sein, das sind aber auch nationale und internationale Wettbewerbe, bei denen durchaus ansehnliche Preise zu gewinnen sind.

 

Bei der zweiten Gruppe ist der Wettbewerb eher nachrangig. Primär geht es hier dem Veranstalter um Publicity oder darum, sehr günstig an Fotos heranzukommen, die sie später für eigene Zwecke verwenden können.

 

Doch egal, welchen Zweck ein Wettbewerb verfolgt, der Teilnehmer unterwirft sich den Regularien des Wettbewerbs, die unter anderem auch Regeln über die Bildnutzung enthalten (sollten). Will der Veranstalter später die eingereichten Fotos verwenden - in welcher Form und zu welchem Zweck auch immer -, benötigt er hierzu das Einverständnis des Bildautors. Imlizit geht das nicht. Sind keine Nutzungsregeln vereinbart, kann der Veranstalter die Bilder später nicht nutzen. Selbst ein profaner Wettbewerbskatalog ist ohne eine entsprechende Regelung nicht möglich.

 

Der Veranstalter muss sich also immer ein Nutzungsrecht übertragen lassen - auch wenn er nichts böses im Schilde führt. Im vorliegenden Fall werden Bilder für einen guten Zweck gesucht. Es soll eine Ausstellung zum Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue und zum Hofgut Guntershausen entstehen. Das ist namentlich in den Teilnahmebedingungen ("...inklusive das Recht, das Foto im Rahmen einer (Dauer-)Ausstellung mit Ihrer Namensnennung zu präsentieren.") genannt und ist insoweit in Ordnung.

 

Unklarer Verwendungszweck und Nutzer

Die Diskussion im Club entfachte sich aber an der pauschalen Rechteinräumung, die in den Teilnahmregeln vorgesehen ist. Dort heißt es nämlich "... treten Sie dem Veranstalter, dem Land Hessen inklusive nachrangiger Behörden, die Rechte an den Fotos ab". Diese Regelung ist sehr unklar. Das Land Hessen und seine Behörden können entsprechend die eingereichten Bilder verwenden und der Bildautor hat keine Ahnung, in welchem Umfang das geschieht. Möglichweise sind die unklaren Bedingungen ohne konkrete Absicht formuliert worden. Vielleichte wolle 'man' es sich einfach nur leicht machen. Vielleicht sollten ja auch die Wettbewerbsbedingungen einfach nur unkompliziert sein ... Es wäre aber in jedem Fall besser, wenn der Einsatzzweck und die Nutzer klar definiert wären.

 

Abgeltung der Bildnutzung - Oder: Der gute Wille zählt(?)

Die Wettbewerbsbedingungen für den Kühkopfwettbewerb sind typisch: Als Preise werden drei Sachpreise (im Gesamtwert von 175 EUR) ausgelobt. Der überwiegende Teil der Teilnehmer geht leer aus. Dennoch steht dem Veranstalter das Nutzungsrcht an den Bildern zu. In der Summe heißt das, dass die Teilnehmer dem Veranstalter ihre Bilder kostenfrei überlassen.

 

Eine Verpflichtung zu einer geldlichen oder anderweitigen Abgeltung ist rechtlich nicht vorgeschrieben. Es muss nur eben vereinbart werden, ob bzw. in welchem Umfang eine Abgeltung erfolgt. Umgekehrt gibt es auch Wettbewerbe, bei denen der Teilnehmer eine Teilnahmegebühr zu entrichten hat. Die Teilnehmer eines Wettbewerbs akzeptiert diese Bedingungen freiwillig und somit ist das alles ja okay.

 

Auch wenn wir davon ausgehen, dass der Wettbewerb einem guten Zweck dient, können wir uns nicht ganz damit anfreunden, dass für gute Bilder wieder einmal nichts bezahlt werden soll. (Wir unterstellen dem Land Hessen dabei, dass mit den Bildern - trotz weitreichender Nutzungsrechte - kein Schindluder betrieben werden soll.) Wir verkennen auch nicht, dass das Land mit dem Wettbewerb die Bevölkerung einbinden will und dass es für Teilnehmer einen Anreiz darstellen mag, eigene Fotos in der Ausstellung zu sehen. Dennoch: Für das neue Infozentrum ist ein Millionenbetrag zu veranschlagen und da hätte es dem Wettbewerb gut angestanden, ein wenig mehr als nur drei Platzierungen zu vergeben.

 

Billiger Beschaffungsweg vs. Werbemaßnahme

Sehr kritisch sehen wir Wettbewerbe, bei denen es offensichtlich primär darum geht, Kosten für einen professionellen Fotografen zu sparen. Sehen wir doch, dass es für professionelle Fotografen zunehmends schwerer wird, ihre Brötchen zu verdienen.

 

Es gibt aber auch sehr viele Hobbyfotografen, die über eine sehr gute Ausrüstung verfügen und qualitativ mit Profis mithalten können. Und wer würde denn nicht gerne mal einen Wettbewerb gewinnen wollen? Hier setzen einige Wettbewerbe an, denen es nicht (nur) darum geht, an Bilder heranzukommen. Der Wettbewerb selbst ist eine Marketingmaßnahme und sorgt für Aufmerksamkeit. Es wäre vielleicht mit weniger Aufwand verbunden und darüberhinaus möglicherweise sogar günstiger, einen Fotografen direkt mit den Bildern zu beauftragen. Aber der Wettbewerb als solcher spricht schon mehr Leute an als nur einen Auftragsfotografen und, insbesondere wenn attraktive Preise ausgelobt werden, sind die Teilnehmerzahlen mitunter sehr hoch.

Fazit

Die Vielzahl der angebotenen Wettbewerbe zeigt, dass diese sowohl bei den Veranstaltern als auch bei den Teilnehmern beliebt sind. Es steht jedem Fotografen frei, sich entsprechend den Teilnahmeregeln an einem Wettbewerb zu beteiligen (wir tun das ja auch). Achten Sie auf Ihre Bildrechte. Prüfen Sie vor der Teilnahme die Teilnahmebedingunen und wägen eine Teilnahme entsprechend ab.

 

Urheberrechtshinweis

Das Urheberrecht für die Fotos auf unserer Homepage liegt beim jeweiligen Fotografen. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Zustimmung ist nicht zulässig. Bei Interesse leiten wir Ihre Anfrage gerne weiter.

Rundbrief

Mit unserem Rundbrief informieren wir Sie gerne über Neuigkeiten aus und über den Fotoclub Ried.

Melden Sie sich zu unserem Rundbrief an!

Mitmachen

Fotografieren Sie gerne?  Suchen Sie Kontakt zu anderen Hobby-Fotografen?

Machen Sie bei uns mit!