· 

Buchtipp: Weitwinkelfotografie von Chris Marquardt

 

"Für alle, die nicht nur dem Wie nachjagen,
sondern sich auch über das Warum Gedanken machen."

(Chris Marquardt über sein Buch)

 

Das Buch ist kein Bilderbuch, sondern ein Technik affines Lehrbuch allerdings ohne mit Formeln überfrachtet zu sein. Der Autor vermittelt viel Hintergrundwissen und erläutert dies mit vielen Bildbeispielen. Dabei streut er viele sog. Übungshappen ein, also kleine Aufgaben, anhand derer der Leser das jeweilige Thema ausprobieren und vertiefen kann. Neben den technischen Hintergründen widmet sich Marquardt Fragen der Bildgestaltung und erläutert die Einsatzbereiche der Weitwinkelfotografie wie Landschaft und Architektur aber auch Street- und Portraitfotografie. Breiten Raum überlässt der Autor den sehr speziellen Tilt/Shift-Objektiven und ihrer Anwendung.

 

Obgleich gut verständlich geschrieben ist das Buch keine leichte Kost, sondern will mit der notwendigen Aufmerksamkeit durchgearbeitet werden. Aber das ist ja kein Nachteil.

Der Autor

 

Chris Marquardt ist Fotograf, Foto-Coach und leidenschaftlicher Podcaster, der jede Woche ein bis zwei Stunden auf happyshooting.de online über fotografische Themen "erzählt".

 

 

 

www.chrismarquardt.com

 

 

Bibliographische Angaben

Chris Marquardt

 

Weitwinkelfotografie

Weite und Nähe erfassen mit kurzen Brennweiten – inklusive Tilt/Shift

 

Dezember 2017, 230 Seiten, komplett in Farbe, Festeinband

dpunkt.verlag

 

Gebunden: 29,90 EUR

ISBN Print: 978-3-86490-389-2

 

E-Book (PDF + ePub + Mobi) 23,99 EUR

ISBN PDF: 978-3-96088-397-5

ISBN ePub: 978-3-96088-398-2

ISBN Mobi: 978-3-96088-399-9

 

Verlagsseite mit Leseproben

Ein Buchtipp von Reiner Gruhle

 

Hinweis

Das Buch wurde dem Fotoclub Ried vom dpunkt.verlag als Rezensionsexemplar kostenfrei überlassen.